822 Möglichkeiten zu parkieren

Am 20. April 2015 waren zwei Vorstandsmitglieder von Pro Velo Sursee unterwegs: Luzern, Sempach, Lenzburg. Als Teil der von der Stadt Sursee berufenen Referenzgruppe halfen wir, verschiedene Veloparksysteme zu evaluieren. Es freut uns sehr, wurde jenes Produkt umgesetzt, für welches auch wir uns eingesetzt hatten. Herzlichen Dank an die Stadt Sursee für die gute Zusammenarbeit.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee

zum Artikel in der SurseerWoche

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

See you – auch in Sursee

See you! Wie jedes Jahr haben 3 Mitglieder vom Vorstand von Pro Velo Sursee, zusammen mit der Kantonspolizei und Veloland, sich für die nationale Aktion See you – Velo Sicherheit eingesetzt. Mit Lichtfröschen als Geschenk, wurden Velofahrer und Velofahrerinnen daran erinnert, wie wichtig es ist, gesehen zu werden. Defekte Lichter konnten gleich vor Ort auf dem Martigny-Platz geflickt oder ersetzt werden.

Wer hat Lust, 2017 bei der Aktion mitzumachen? Rita Achermann, die diese mehrere Jahre geleitet hat, wird an der DV 2017 zurücktreten. Wir suchen eine Gruppe von 3-5 Mitgliedern, die sich zukünftig für diese Aktion engagieren. Die Aktion ist ideal für all jene, die sagen: Ich habe keine Zeit – vielleicht ein begrenztes Engagement ….
Anfragen an info@provelosursee.ch.

Grüsse von der DV von Pro Velo Schweiz

Hallo liebe Mitglieder, ich bin an der DV Plus von Pro Velo Schweiz in Kreuzlingen. DV Plus heisst, am Freitag um 13.15 Uhr starten und am Samstag um 15.30 Uhr die lange Reise zurück nach Soorsi antreten.

Wir diskutieren hier angeregt drei Themen

  • Pro Velo und Jugendliche – wie bringen wir mehr junge Menschen auf das Velo?
  • Mitglieder und Kunden, Kundinnen – was braucht es, damit die Bevölkerung uns kennt und Lust hat, Mitglied zu werden?
  • Umgang mit Trends – wollen oder sollten wir uns intensiver mit Trends befassen?

Herzliche Grüsse aus der leider neblingen Ostschweiz, aus der Jugendherberge Kreuzlingen.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee

Damit Velo-Träume wahr werden

Hast du eine tolle Idee im Kopf?

Worum es genau geht und wie du am besten das Projekt beschreibst, findest du in unten stehenden Downloads. Ruf uns an, wenn du deine Idee besprechen möchtest: 079 642 23 93

Zum Artikel in der SurseerWoche

Velo+Schule – das passt doch wunderbar zusammen!

Mit dem Velo ins Oberstufenschulhaus fahren – das ist doch auch heute noch eine tolle Sache. Jedenfalls wenn ich die Schüler und Schülerinnen unterwegs treffe, habe ich diesen Eindruck. Sie plaudern, lachen, telefonieren, sind mit oder ohne Helm unterwegs, stören, indem sie nebeneinander auf schmalen Strassen fahren und, sie flirten. Das ist Leben, die gelegentliche Empörung der Erwachsenen gehört dazu – unbedingt.

Liebe Schulen, seid offen für das Velo, fördert es, bringt es den Schüler und Schülerinnen näher, weckt die Lust an der Bewegung, am unterwegs sein aus eigener Kraft. Die Website Schule+Velo beinhaltet viele Ideen, Projekte, Programme und Tipps. Kurz: Lasst Euch inspirieren.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee

 

Veloinitiative nimmt nächste Hürde

Der Bundesrat hat am 10. Juni einen Gegenentwurf zur Veloinitiative in Auftrag gegeben. «Der Bund erachtet ein stärkeres Engagement im Bereich der Velowege grundsätzlich für sinnvoll und zweckmässig.» So heisst es im offiziellen Schreiben aus Bern. Mehr tun, als den Veloverkehr dem Fussverkehr und Wandern in der Verfassung gleichzusetzen, will die Landesregierung aber nicht. Das Uvek soll darum einen direkten Gegenentwurf zur Initiative ausarbeiten.

Beim Initiativkomitee zeigt man sich dennoch erfreut. Damit setzten die Magistraten ein Zeichen für mehr Veloförderung. Und Evi Allemann, Präsidentin des Verkehrsclubs der Schweiz VCS und Mitglied des Komitees, sagt: Der Nationalrat wird sich voraussichtlich 2017 mit der Veloinitiative und dem Gegenentwurf befassen. Bis dahin sei es an den Initianten, den politischen Druck aufrechtzuerhalten und auf eine Mehrheit im Parlament hinzuarbeiten, sagt Pro-Velo-Schweiz-Präsident Jean-François Steiert gegenüber Velojournal. Die Veloinitiative hat eine weitere Hürde genommen. Doch die grosse Überzeugungsarbeit steht erst bevor.

Fabian Baumann, Velojournal

Velofahrkurs

Bei prächtigem Wetter hat der 1. Velofahrkurs 2016 stattgefunden. 52 Kinder und ihre Eltern liessen sich zeigen, wie man sicher Velo fährt. Für die Kinder hiess das: üben, üben, üben. Die Eltern hingegen frischten die Theorie auf, damit sie ihre Kinder noch besser unterstützen können.

Katrin Neff hat angekündigt, dass es ab 2017 jeweils nachmittags auch noch einen Kurs geben wird. Die Nachfrage sei erfreulicherweise sehr gross.

Foto: Katrin Neff begrüsst die Anwesenden und stellt das Velofahrkurs-Team Pro Velo Sursee vor.

Hmm, nicht ausgewählt

Bei der Prämierung der eingegeben Projekte für das Stadt-Garten-Spiel, wurde das Velo-Labyrinth nicht berücksichtigt, schade. Uns hat es Spass gemacht, einen ganzen Samstagnachmittag daran herum zu basteln. Die Ideen leben in unseren Köpfen weiter und wer weiss, vielleicht verwirklichen sie sich in einem anderen Zusammenhang.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee