Familienvelotour in den Herbst

Juppie wir können auf eine schöne herbstliche Familienvelotour zurückblicken: Sechs Familien mit insgesamt neun Kindern haben daran teilgenommen! Fast alle Kinder sind selber gefahren. Jana, die gerade mal zwei Jahre alt ist, fuhr den ganzen Hinweg mit dem Trottinet. Auf dem Heimweg ist sie dann in den ausgeliehenen Velo-Anhänger gestiegen. Dieser war ihr nämlich anfänglich suspekt!
Vielleicht konnten wir die eine oder andere Familie zum Velofahren animieren – das wäre toll.

Sogar der Kaffee wurde uns per Rad serviert – per Einrad.

Yvonne und Silvia, die Organisatorinnen


Ideen, Vorschläge oder gar Lust, selber eine Familienvelotour zu organisieren?

Wir sind dabei und unterstützen euch mit Rat und Tat. Wir können, falls ihr kurzfristig eine Velotour plant, ebenso kurzfristig darüber informieren, auf

Kontakt: info@provelosursee.ch

Familienvelotour

Lust auf eine kurze Velotour mit der Familie? Lust auf Bräteln am See zusammen mit anderen Familien? Alle sind willkommen, ob auf dem Sitzli, im Veloanhänger oder selber am Pedalen (auch Nicht-Mitglieder).

Wir fahren gemeinsam auf sicheren Wegen nach Schenkon zur Wiese am See, um dort zu bräteln, spielen, plaudern, baden…

Jede Familie bringt ihr Essen selber mit. Teilnahme ist auf eigene Verantwortung. Durchführung nur bei gutem Wetter. Am Vorabend auf  provelosursee.ch ersichtlich.

Daten: 16. September 2018
Treffpunkt: 9.45 Uhr Schulhaus Kotten oder 10.00 Uhr Frieslirainpark
Mitnehmen: Essen und Trinken
Rückfahrt: individuell

Weitere Auskünfte: 041 340 24 31 (Yvonne Gilli)

Familienausflug von ProVelo Sursee

Kleine Veränderung mit Signalwirkung

Langsam schneller unterwegs Beim Bundesbeschluss Velo geht es um eine kleine Veränderung, hoffentlich mit Signalwirkung: Velowege werden wie Fuss- und Wanderwege in der Verfassung verankert.

Eine gute, sichere Veloinfrastruktur ist attraktiv, weil sie alle Verkehrsteilnehmer/innen vorwärtsbringt, ganz nach dem Motto von Pro Velo Sursee: Langsam schneller unterwegs!

Wer am 23. September JA zum Bundesbeschluss sagt, sagt ein JA zu einer schlauen Mobilität in der Schweiz.

Schlaue Mobilität? – ist doch klar, dient allen, hat mehr positive Effekte als Negative.

Positive Effekte sind: Sicherheit, Umweltverträglichkeit, freie Fahrt und Raum für alle.

Ich träume von Velowegen, die fehlertolerant sind. Fehlertolerant? – das ist, wenn Kinder, ältere Menschen, Sie und ich auf Velowegen unsicher sein können, ohne gleich in Gefahr zu sein.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee Auto- und Motorradfahrerin, Velo- und E-Bike verliebt, verträumt auf dem e-Liegerad anzutreffen, viel zu Fuss und mit dem Zug unterwegs – eine Verkehrsteilnehmerin, wie viele andere auch.