Velotage Sursee 2017

Seit 200 Jahren gibt es Velos, ein guter Grund, dem Velo eine ganze Woche zu widmen.

  • Die Velotage Sursee starten am 5. Mai mit dem Film Tour du Faso. Velofahren bedeutet in Burkina Faso viel. Wenn ein Kind geboren wird, sei das Erste, ihm ein Velo zu besorgen ……
  • Am 6. Mai findet die Velobörse statt. Sie gehört seit mehr als 20 Jahren zum Frühling in Sursee und der Region: Mal ist es sonnig und warm, mal regnet es und: der Schnee hat sich auch schon stürmisch über die auf Erlösung wartenden Velos gelegt.
  • An der GV am 9. Mai wird neben den formalen Traktanden auch eine Standortbestimmung vom Vorstand präsentiert.
  • VeloTraum am 10. Mai – ein Treffen mit Velo für das Velo! Der Vorstand von Pro Velo Sursee hat für einige Abendstunden Raum für das Velo und Velofahrende geschaffen – mitten in Sursee, auf dem Martigny Platz. Wir sind gespannt, was sich entwickelt, wenn der Traum wahr wird und es Raum und Platz hat – für das Velo!
  • Am Samstag 13.5. werden zum Abschluss der Velotage die Velofahrkurse durchgeführt. Letztes Jahr wurden sie sehr gut besucht – dieses Jahr wird darum auch nachmittags ein Kurs angeboten. Die Velofahrkurse sind einfach wunderbar – es lohnt sich, hinzugehen und einfach zuzuschauen.

zur Agenda mit den Zeitangaben und Details ….

Im Kreisel werden Velos besonders häufig übersehen

Vorsicht beim Vortritt

Achtung im Kreisverkehr: Der Anteil der schweren Kollisionen zwischen Auto und Velo ist hier hoch. Velofahrende sind dabei besonders gefährdet, weil sie leicht übersehen werden können. «Vorsicht beim Vortritt», mahnt die Kampagne von Pro Velo, VCS, bfu, Suva, TCS, Polizei und weiteren Partnern.

Jährlich verunfallen über 800 Velofahrende und 100 E-Biker schwer. Bei jedem zweiten Unfall handelt es sich um eine Kollision meist mit Personenwagen. Häufigster Grund ist die Missachtung des Vortritts. Während an herkömmlichen Knotenpunkten die Autofahrenden in knapp 60 Prozent der Fälle einen Unfall mit einem Velo verursachen, sind es bei Kreiselunfällen zu rund 90 Prozent Lenker und Lenkerinnen eines Personenwagens, die ein Velo übersehen und anfahren. Die Botschaft der Kampagne für alle lautet deshalb: Den Vortritt beachten, vorausblickend fahren und der eigenen Sicherheit zuliebe besser zweimal hinschauen.

Im Kreisel Velos in Fahrbahnmitte

Eine im Rahmen der Kampagne mit dem Forschungsinstitut LINK durchgeführte Studie ergab unter anderem, dass jeder zweite Auto- und Velofahrer die Verhaltensregeln im Kreisel nicht richtig kennt. Wichtig zu wissen: Im Kreisel dürfen Velofahrende vom Rechtsfahrgebot abweichen und in der Mitte der Fahrbahn fahren. Dies verbessert die Sichtbarkeit und Sicherheit und senkt die Gefahr, im Kreisel übersehen zu werden.

Du hesch de ke Vortitt, du Pfyffe

Bei der Vortritts-Missachtung fallen auch die Ausdrucksweisen mancher Zeitgenossen heftig aus. Wer kennt ihn nicht, den Nachbarn vom Balkon, den Schulhausabwart oder auch gute Bekannte, die zwischendurch so richtig rot sehen. So wird im neuen Kampagnen-Video «Müller sieht rot» heftig ausgeteilt. Zum Glück schaut dann einer doch noch zwei Mal hin – und ein Unfall kann im letzten Moment verhindert werden.

Die Kampagne wird durch den Schweizerischen Fonds für Verkehrssicherheit FVS finanziert und zum vierten Mal durchgeführt.

Mehr Informationen zur Kampagne: vorsicht-vortritt.ch.

 

Jetzt: anmelden für den Velofahrkurs in Sursee

Um sicher im Sattel zu sein!

Velofahrkurs heisst: Eltern und Kinder lernen und üben zusammen

Manchmal erinnert es schon an ein Rodeo, wenn die Kinder durch den Verkehrsgarten kurven, über Wippen balancieren und sich eng durch den Slalom schlängeln! – das ist Velofahrkurs pur.

Im Theorieblock hingegen staunen die Eltern immer wieder über das, was sie nicht mehr so genau wissen und über Regeln, von denen sie noch nie gehört haben.

Nach dem Velofahrkurs weiss die ganze Familie, worum es geht!

Nutzen Sie die Gelegenheit. Der Kurs ist für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Das

Programm ist so aufgebaut, dass sowohl unsichere, wie auch geübte Kinder viel profitieren können.

Kurskosten

Familien mit einem Kind: CHF 30
Familien mit mehreren Kindern: CHF 40
Für Mitglieder von Pro Velo Sursee ist der Kurs gratis.

Tipps für den Veloalltag mit Kindern

Damit sie Ihre Kinder gut begleiten und beraten können! Download Tippliste
Beobachtungen zum Kurs im Mai 2014

Nächste Kurse

13. Mai und 9. September 2017, auf dem Areal des Neufeldschulhauses in Sursee, jeweils von 08.45 -12.00 Uhr, am 13. Mai zusätzlich nachmittags von 13.45 – 17.00 Uhr

Anmeldung
zur Anmeldung für die Velofahrkurse

Bike to work – neu mit einer App

Im Frühsommer 2017 geht bike to work in die 13. Runde. Nach dem Rekordjahr 2016 erwartet die nationale Velo-Challenge dieses Jahr über 55’000 Teilnehmende. Die Aktion von Pro Velo Schweiz zur Gesundheitsförderung in Unternehmen hat ein neues Erscheinungsbild sowie ein benutzerfreundliches Webportal erhalten. bike to work ist erstmals auch als App verfügbar. Unternehmen können sich jetzt für die Aktion anmelden.

zu mehr Informationen