Velotage – Veloträume

Zuerst haben sie uns, den Vorstand von Pro Velo Sursee, aus Distanz umkreist, dann kamen sie näher. Hadj und Saron lieben ihre Velos und fahren leidenschaftlich gerne damit herum. Sie können einige Kunststücke auf dem BMX. Saron ist auch in Breakdance geschickt, wie er auf dem Asphalt zeigt. Es brauche jedoch viel Übung, erklärt er.

Der Bruder von Hadj fährt weit mit seinem Velo. So weit, dass er mit  Schweissperlen auf der Stirn heim kommt. Ob er für seinen Bruder auch ein Stirnband haben könne, möchte Hadj wissen – klar doch, ist ok.

Die beiden Buben haben Veloträume: ein neues BMX und irgendeinmal dann ein E-Bike. Ob die Träume wahr werden, wenn man mit dem roten Stirnband schlafen geht?

Bigi erklärte Hadj und Saron, wie gefährlich es sei, die Hörnchen am Lenker gegen sich selber zu richten. Den Buben hatte es sofort eingeleuchtet. Lebhaft diskutierten sie, auf wie viele Arten sie bei einem Sturz aufgespiesst werden könnten. Der Lenker wurde auf der Stelle von Bigi umgebaut und den Velos ein kleiner Service verpasst.

Wir haben einen gemütlichen Abend auf dem Martigny-Platz verbracht. Wir sind weite Runden über den Platz gefahren und haben uns im Langsamfahren gemessen. Wir, das sind die Vorstandsmitglieder, die Stadträtin Heidi Schilliger und ihr Liebster, Börsianer, Velofahrkürsler und weitere treue Mitglieder.

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee

Tour du Faso in Sursee

Die Velotage Sursee hatten gestern einen sehr guten Start. Um die 140 Personen haben sich den Film Tour die Faso angeschaut. In der Pause fanden angeregte Gespräche statt.

Das Velo ist 200 Jahre alt. Es hat fast die ganze Welt erobert. In Burkina Faso kam es mit den Weissen ins Land. Es ersetzte allmählich Esel und Pferde. Heute ist das Velo nicht wegzudenken in Burkina Faso – es wird geliebt und gebraucht, es soll das erste Geschenk sein, das man einem Kind gibt.

Neben den kulturellen Unterschieden, die vor allem in kleinen Details fühlbar wurden, hat mich dies beeindruckt

Radrennen ist ein Sport, an dem die ganze Bevölkerung teilnehmen kann. Radrennen gehen zu den Leuten, auf’s Land, in die Städte – alle können hingehen und zuschauen.

Die Velotage Sursee haben begonnen, wir freuen uns auf weitere Besucher und Besucherinnen an unseren Anlässen.

Herzlichen Dank dem Kinoclub Sursee. Es war eine tolle Zusammenarbeit. Für mehr Film: www.kinoclub.ch

Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee

Velotage Sursee 2017

Seit 200 Jahren gibt es Velos, ein guter Grund, dem Velo eine ganze Woche zu widmen.

  • Die Velotage Sursee starten am 5. Mai mit dem Film Tour du Faso. Velofahren bedeutet in Burkina Faso viel. Wenn ein Kind geboren wird, sei das Erste, ihm ein Velo zu besorgen ……
  • Am 6. Mai findet die Velobörse statt. Sie gehört seit mehr als 20 Jahren zum Frühling in Sursee und der Region: Mal ist es sonnig und warm, mal regnet es und: der Schnee hat sich auch schon stürmisch über die auf Erlösung wartenden Velos gelegt.
  • An der GV am 9. Mai wird neben den formalen Traktanden auch eine Standortbestimmung vom Vorstand präsentiert.
  • VeloTraum am 10. Mai – ein Treffen mit Velo für das Velo! Der Vorstand von Pro Velo Sursee hat für einige Abendstunden Raum für das Velo und Velofahrende geschaffen – mitten in Sursee, auf dem Martigny Platz. Wir sind gespannt, was sich entwickelt, wenn der Traum wahr wird und es Raum und Platz hat – für das Velo!
  • Am Samstag 13.5. werden zum Abschluss der Velotage die Velofahrkurse durchgeführt. Letztes Jahr wurden sie sehr gut besucht – dieses Jahr wird darum auch nachmittags ein Kurs angeboten. Die Velofahrkurse sind einfach wunderbar – es lohnt sich, hinzugehen und einfach zuzuschauen.

zur Agenda mit den Zeitangaben und Details ….

Generalversammlung: Spannend und intensiv

Diese GV war klein aber fein! Begrüssung, erwähnen der Entschuldigungen, Tätigkeitsbericht und dann: Das Referat von Daniel Sigrist, Planum Biel AG und fachlicher Begleiter der Arbeitsgruppe Velonetzplanung Sursee Plus. Lebendig und anschaulich vorgetragene Informationen, Erfahrungen, Ideen – eigentlich eine Weiterbildung für uns alle.

Ein einleuchtender Kernsatz von Daniel Sigrist:

Damit Menschen von 8-80 Jahren mit dem Velo sicher unterwegs sein können, braucht es eine fehlerverzeihende Infrastruktur.

Die Rechnung und das Budget wurden genehmigt. Der Vorstand kündigte an, zukünftig initiative Mitglieder finanziell zu unterstützen. Die Grundlagen dafür sind noch zu erarbeiten und werden nach den Sommerferien auf der Website veröffentlicht.

Nach der Rechnungslegung wurde Jara Sidler, Geuensee, in den Vorstand gewählt. Seit Oktober 2015 hat sie an den Vorstandsaktivitäten teilgenommen und schnell war klar: wir können gut und mit viel Humor zusammenarbeiten.

Sie ist jung und senkt das Durchschnittsalter des Vorstandes erheblich – das ist gut so!

Aktives Vereinsleben – was heisst das und was könnte die Mitglieder motivieren, sich zu engagieren – dies haben wir im 3. Teil der GV besprochen.

Eine Sammlung einiger Stichworte, die gefallen sind: Synergien suchen und nutzen, mit dem Veloclub zusammen spannen,  Jugendvereine einbeziehen, Jungpolitiker ansprechen, man kennt sich auf der Strasse und fühlt sich verbunden, Veloflickkurse anbieten, etwas für Neuzuzüger machen.

Eine Velowoche auf dem Martigyplatz in Sursee! – Diese Idee des Vorstandes stiess auf grosses Echo.

Die Diskussion ging nach den Anträgen und Varia am Apéro weiter.

10 Mitglieder haben dem Vorstand und Verein die Ehre erwiesen. Eine kleine Gruppe, ja, aber: sie haben sich intensiv eingebracht und zu verstehen gegeben, dass man auf sie zählen kann. Klein aber fein eben. Herzlichen Dank.

Jahresbericht 2015 Präsentation von Daniel Sigrist

Marianne Steiner, Präsidentin

Info GV und Initiative

Unsere sechste GV hat gestern Abend stattgefunden. Sie war spannend und anregend. Neben dem Jahresbericht, der Präsentation der Rechnung und des Budgets, stand die Information über die am 5. März in Bern lancierte Veloinitiative im Vordergrund.

Elsbeth Heini hat nach sechs Jahren Vorstandsarbeit ihre Demission eingereicht. Wir danken ihr ganz herzlich für ihren Einsatz und freuen uns darüber, dass sie nach wie vor aktiv im Verein mitwirken wird.

Wie Du unseren Fotos entnehmen kannst, haben wir die Veloinitiative zum Fressen gern! In einem Land, in dem wandern, zu Fuss unterwegs sein und Velofahren gleichberechtigt gefördert werden, lässt sich noch besser leben!

Wir brauchen Deine Unterstützung bei der Unterschriftensammlung. Mehr dazu …..

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Neu im Vorstand

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Fabian Pauli von Sursee für die Mitarbeit im Vorstand gewinnen konnten. Nach einem Vorgespräch mit Marianne Steiner, Präsidentin Pro Velo Sursee und einer ersten Sitzung mit dem Vorstand ist klar: Fabian arbeitet bei uns mit und wenn wir es alle gut machen, wird er sich an der GV vom 3. März 2015 zur Wahl stellen.

Hat sonst noch jemand Lust, bei uns mitzumachen? Man kann sich jederzeit unverbindlich melden.